Eine andere Möglichkeit, die Arbeit des Hortus Bulborum zu unterstützen, ist die Adoption einer Tulpe (oder eines anderen Zwiebelgewächses). Mittlerweile haben etwa siebzig Sorten – hauptsächlich Tulpen – vorübergehende Adoptionseltern. Es gibt jedoch noch reichlich andere Gewächse. Wenn Sie eine Tulpe adoptieren, kommt ein Schild mit Ihrem Privat- oder Betriebsnamen während der Adoptionsperiode neben Ihr „Blumenzwiebel Pflegekind“.

Die Kosten belaufen sich auf 70 Euro pro Jahr. Sie schlissen einen Adoptionsvertrag für minimal drei Jahre ab. Die Adoptionseltern haben während der ganzen Saison mit zwei Personen freien Eintritt. Im letzten Jahr wurden erneut verschiedene Tulpen adoptiert, wie z.B. „Clusiana“(1803), „Insulinde“(1916) und „Keukenhof“(1952). Klassiker wie „Duc van Tol Red and Yellow (1595) und „Zomerschoon“ (1620) sind schon vergeben. Als Dank für Ihre Adoption stellen wir gerne eine rote Informationstafel mit Ihrem Namen und Wohnort neben dem Zwiebelgewächs Ihrer Wahl auf. Dieses Täfelchen bekommt einen Platz neben der gelben Informationstafel über die Sorte. Werden Sie auch Adoptionseltern? Außerdem hat der Hortus Bulborum den ANBI Status, und zwar unter der Fiskal Nummer 8007.92.518, Dossier Nr. 73603